Am 11. Mai begann in Buschhütten im Siegerland die Saison der ersten Triathlon-Bundesliga. Mit am Start war das Saarbrücker Bromelain-POS Team Saar, das im letzten Jahr als Neueinsteiger überraschend den vierten Tabellenplatz erreicht hat.
Für diese Saison hat man sich einen weiteren Sprung nach oben vorgenommen, und dafür den Teamkader mit drei Spitzen-Triathleten verstärkt: Maximilian Schwetz, Niklas Gärtner und Florian Angert sind bekannte Größen in der Bundesdeutschen Triathlonszene und eine wichtige Bereicherung. Auch Jonas Breinlinger, der in der letzten Saison bei der Junioren-WM Platz 11 erreicht hat, gehört wieder zum Mannschaftskader. Als Trumpfkarte wird auch in diesem Jahr der Peking-Olympiasieger Jan Frodeno Teil des Team Saar sein. Weitere Teammitglieder sind unter anderem Alex Sutschet und David Breuer. Teamchef ist Micha Zimmer.
Buschhütten zählt zu den bekanntesten Triathlon-Events. Mit dem innovativen Rennformat des Mannschafts-Sprints ist es gelungen, einen spannenden und actionreichen Wettkampf zu gestalten und so gleichermaßen Athleten und Zuschauern zu begeistern. Bei diesem Format müssen die Athleten, die nacheinander starten, gemeinsam als Team das Ziel erreichen – nach 1,0 km Schwimmen, 26 km Radfahren und 5,3 km Laufen.
Das Bromelain-POS Team Saar musste sich beim Saisonauftaktrennen der 1. Triathlon-Bundeliga in Buschhütten mit Platz 6 zufrieden geben. Nach einem sehr guten Start mit Aussicht auf eine Podiumsplatzierung bremsten zwei Zeitstrafen Niklas Gärtner, Jonas Breinlinger, Max Schwetz, Alex Sutschet und David Breuer aus. Es gewann das Team aus Buschhütten vor Süßen und Witten. Nach diesem Saisonauftakt schaut das Team Saar optimistisch auf die nächsten Rennen. Das Potenzial für Top-3 Platzierungen ist da!
Von Buschhütten geht es für die Bundesliga-Athleten über die Wettkämpfe im Kraichgau (14. Juni) und beim T3 Triathlon Düsseldorf (6. Juli) bis nach Hannover (6. September), wo erneut das Finale der Triathlon Bundesliga ausgetragen und die Deutschen Mannschaftmeisterschaft gekürt werden.