Es sollte ein heißes Wochenende werden … und das nicht nur wegen den Temperaturen.
Bei dem Wettkampf in Tübingen musste das Saar-Team erstmals mit einer Minimalbesetzung antreten. Aufgrund von Verletzungen und individueller Trainings- und Wettkampfplanung konnten nur vier Athleten an die Startlinie gebracht werden. Es durfte also im Rennverlauf nichts passieren, um die aktuelle Tabellensituation nicht zu gefährden.

2018_08_07_Tübingen_B0012018_08_07_Tübingen_B0022018_08_07_Tübingen_B0032018_08_07_Tübingen_B0042018_08_07_Tübingen_B0052018_08_07_Tübingen_B006

Aber Tim Hellwig, Paul Weindl, Marc Trautmann und Gregor Payet gingen selbstbewusst das Rennen an und demonstrierten ein weiteres Mal die geschlossene Teamstärke. Beim Schwimmausstieg positionierten sich Hellwig (2), Weindl (7) und Trautmann (8) gleich in der Spitzengruppe – Payet (18) folgte mit kurzen Abstand – und alle schafften sicher den Sprung in die erste Radgruppe.
2018_08_07_Tübingen_B0072018_08_07_Tübingen_B0082018_08_07_Tübingen_B0092018_08_07_Tübingen_B0102018_08_07_Tübingen_B0112018_08_07_Tübingen_B012
Wie so oft formierte sich auch auf den 5 Radrunden in Tübingen eine große Gruppe von über 50 Athleten, die gemeinsam in die Lauschuhe wechselten.

Bei dem abschließenden 5km-Lauf durch die Tübinger Altstadt konnte der frisch gebackene Junioren-Vize-Europameister Tim Hellwig den Kontakt zur Führung fast bis zum Ziel halten. Am Ende blieb für ihn die Uhr nach 55:39 min stehen und er lief auf einem hervorragenden Platz 5 über die Ziellinie.
2018_08_07_Tübingen_B0132018_08_07_Tübingen_B0142018_08_07_Tübingen_B0152018_08_07_Tübingen_B0162018_08_07_Tübingen_B0172018_08_07_Tübingen_B018

Auf den Plätzen 18 und 19 folgten Payet und Weindl und auch Trautmann erreichte 30s danach als 28. das Ziel. Die vier Starter der KiologIQ Team Saar lagen also alle wieder sehr kompakt im ersten Drittel des Starterfeldes und wurden wie schon vor vierzehn Tage in Münster erneut mit dem dritten Platz in der Tageswertung belohnt.

Davor konnte sich an diesem Sonntag das Sieger-Team von EJOT Buschhütten und Triathlon Potsdam positionieren.
2018_08_07_Tübingen_B0192018_08_07_Tübingen_B0202018_08_07_Tübingen_B0212018_08_07_Tübingen_B0222018_08_07_Tübingen_B0232018_08_07_Tübingen_B024
Den Einzelsieg in Tübingen schaffte Lasse Lührs von EJOT Buschhütten vor Ignacio Gonzalez-Garcia (ESP) für DSW Darmstadt und Jorik van Egdom (NED) für Triathlon Potsdam.
Aktuell liegt das KiologIQ Team Saar vor dem abschließenden Saisonrennen nun einen Punkt hinter Triathlon Potsdam auf Platz 3 in der Gesamttabelle.
2018_08_07_Tübingen_B0252018_08_07_Tübingen_B0262018_08_07_Tübingen_B0272018_08_07_Tübingen_B0282018_08_07_Tübingen_B0292018_08_07_Tübingen_B0302018_08_07_Tübingen_B0312018_08_07_Tübingen_B032

Das Finale der Triathlon Bundesliga findet am 09. September in Binz auf Rügen statt.