Die Altstadt von Tübingen war am Wochenende die Kulisse für die dritte Station der 1. Triathlon Bundesliga.
Da das saarländische Triathlon‐Team als Tabellenzweiter ins Schwabenland anreiste, sollte
diese Position durch eine entsprechende Platzierung verteidigt werden. Ähnlich wie vor vierzehn Tagen
in Münster zeigten die Athleten aus dem Saarland dann auch wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung
und erzielten mit dem dritten Platz in der Tageswertung erneut ein Top‐Ergebnis.
Das KiologIQ Team Saar ging in Tübingen mit Jonas Breinlinger (DJK SG St. Ingbert), Ian Manthey (LAZ
Saarbrücken), Maximilian Schwetz (TV Bous), Peer Sönksen (SC Neubrandenburg) und Paul Weindl (DJK
SG St. Ingbert) an den Start. Das Schwimmen über 750m im Neckar wurde zwar von vier Athleten aus anderen
Teams dominiert, aber mit weniger als 20s Rückstand waren nach dem ersten Wechsel vier der
Saar‐Athleten in der ersten Verfolgergruppe auf der 20km Radstrecke sehr gut positioniert. Lediglich Peer
Sönksen kam mit einem größeren Rückstand aus dem Wasser und konnte sich nur in die dritte Radgruppe
einsortieren. Aber bereits nach zwei der fünf Radrunden kam es zum Zusammenschluss der Verfolgergruppen
und so ging ein fast 50 Mann starkes Feld gemeinsam zum zweiten Wechsel in die Laufschuhe.
Auf der profilierten Laufstrecke durch die Tübinger Altstadt wurden die Positionen nochmal komplett neu
verteilt. Für das KiologIQ Team Saar finishten Ian Manthey auf Platz 11, Peer Sönksen auf 15, Maximilian
Schwetz auf 17, Jonas Breinlinger auf 22 und Paul Weindl auf 29. Für die vier Bestplatzierten resultierte
damit eine Platzziffer von 65, die in Tübingen nur von Dauersieger EJOT Team Buschhütten (Platzziffer 35)
und dem ROWE Triathlon Team aus Worms (Platzziffer 62) unterboten werden konnte. Durch diesen dritten
Platz in der Tageswertung konnten die Saarländer Platz 2 in der Gesamttabelle der 1. Bitburger 0,0%
Triathlon‐Bundesliga erfolgreich verteidigen.
Die verbleibenden beiden Rennen versprechen Spannung, da derzeit noch drei Teams um die Plätze Zwei
und Drei in der Gesamttabelle kämpfen. Der nächste Wettkampf findet am 20. August im sächsischen
Grimma statt und umfasst auch die Entscheidungen hinsichtlich der Deutschen Meister Elite und U23.